Medienmitteilung, 11. April 2018: FDP Neuheim geht mit bewährten Kandidaten in die Wahlen 2018

Die FDP.Die Liberalen Neuheim hat an der General- und Nominationsversammlung am 11. April ihre Kandidaten für den Gemeinderat, den Kantonsrat, die Rechnungsprüfungskommission und das Friedensrichteramt nominiert. Mit Roger Bosshart, Marcel Güttinger, Marcel Peter, Martin Amacher und Anton Rölli stellen sich alle fünf bisherigen und bewährten Kandidaten nochmals für ihre Ämter der Gemeinde Neuheim zur Verfügung.

Die Mitglieder der FDP.Die Liberalen Neuheim haben an ihrer General- und Nominations-versammlung am 11. April die Kandidaten für den Gemeinderat, den Kantonsrat, die Rechnungsprüfungskommission (RPK) und das Friedensrichteramt nominiert.

«Wir freuen uns ausserordentlich, dass sich alle fünf bisherigen Kandidaten für ihre Ämter nochmals zur Verfügung stellen. Sie haben in der laufenden Amtsperiode fachliche Kompetenz in ihren verantwortlichen Bereichen sowie viel Engagement für die Gemeinde Neuheim gezeigt», sagt Thomas Fuchs, Präsident der FDP.Die Liberalen Neuheim.

Roger Bosshart gefällt die Arbeit als Gemeindepräsident von Neuheim und er möchte sie gerne für weitere vier Jahre weiterführen. Er bringt mittlerweile 10 Jahre politische Exekutiverfahrung als Gemeinderat von Neuheim mit, wovon er die letzten 4 Jahre als Gemeindepräsident amtete. In dieser Zeit hat er die Abteilung Sicherheit, Infrastruktur und Verkehr erfolgreich geleitet und war aktiv in verschiedenen kantonalen Gremien. «Ich schätze Roger als engagierten Kollegen im Gemeinderat, der proaktiv auf die Leute zugeht, um Probleme zu lösen», sagt der Neuheimer Finanzchef Marcel Güttinger über seinen Ratskollegen.

Marcel Güttinger, seit 2014 Finanzvorsteher von Neuheim, wird wiederum für den Gemeinderat kandidieren. Er hat sich in seiner ersten Legislatur gut im Gemeinderat eingelebt und hat mit seiner proaktiven und kosteneffizienten Finanzpolitik der Gemeinde Neuheim eine stabile finanzielle Situation beschert.

Marcel Peter, Kantonsrat von Neuheim, hat in der Hälfte der Legislatur anfangs 2017 die Nachfolge von Thomas Lötscher angetreten. Seither politisiert er mit frischem Elan und viel Herzblut und vertritt die liberalen Interessen der FDP Fraktion und von Neuheim. Er hat mittlerweile in verschiedenen Kommissionen Einsitz genommen und mehrere Male in Leserbriefen und Kolumnen seine klare Meinung vertreten. «Die Arbeit im Zuger Kantonsrat als Vertreter von Neuheim macht mir grossen Spass, und ich möchte meine erst begonnene Arbeit gerne in der nächsten Legislatur weiterführen», sagt Marcel Peter mit Überzeugung.

Martin Amacher, RPK-Mitglied von Neuheim, hat sein Amt ebenfalls während der letzten Legislatur Ende 2016 angetreten und stellt sich für eine Wiederwahl zur Verfügung. Mit seinen beiden RPK-Kollegen arbeitet er kompetent und effizient zusammen und pflegt eine offene Diskussionskultur mit dem Gemeinderat.

Anton Rölli stellt sich wieder als Friedensrichter zur Verfügung. Er hat sein Amt 2015 angetreten und seither für einige Konflikte im gemeinsamen Gespräch gangbare Lösungen für alle Beteiligten finden können.