Die FDP. Die Liberalen Baar, vertritt als bürgerliche Mitte-Rechts Partei das Liberale und Freisinnige Gedankengut in der Gemeinde Baar. Wir betreiben eine geradlinige Sach- und Ursachenpolitik und beziehen in den jeweils anstehenden politischen Themen klare Positionen. Politische Hauptanliegen unserer Partei bilden unter anderem die folgenden:

  • Eine nachhaltige Fiskal- und Finanzpolitik fördern
  • gute Voraussetzungen für das lokale Gewerbe zu schaffen und zu fördern
  • optimale Grundlagen für die Bildung zu schaffen und jene zu verbessern
  • Eine zukunftsorientierte und nachhaltige Raum- und Verkehrsplanung

Die FDP.Die Liberalen Baar ist mit zwei Gemeinderäten - Jost Arnold (Bauchef) und Sonja Zeberg-Langenegger (Vize-Präsidentin/ Liegenschaften/ Sport) – in der Baarer Exekutive vertreten. Im Zuger Kantonsrat stellen wir zurzeit mit Urs Andermatt und Michael Arnold (Präsident FDP. Die Liberlaen Baar) zwei der fünfzehn Vertreter der Gemeinde Baar. Zudem vertritt uns Mark Gustafson in der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission der Gemeinde Baar. Des Weiteren hält die FDP. Die Liberalen Baar in jeder politischen Kommission zwei der 9 Sitze inne.
 

Diverse weitere Informationen zum Parteigeschehen, über Mandatsträger und auch Fotos kannst Du unserer Website entnehmen.

Aktuell

Standpunkt Mai 2019

Unsere Positionen

Finanzausgleich: Massvolle Neuordnung
Am 28. November 2004 haben die Zuger Stimmberechtigten mit einem Mehr von fast 84% und im Einklang mit der Parole der FDP des Kantons Zug die Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA) wuchtig abgelehnt. Die Ja-Empfehlung des linken Solidarismus-Komitees blieb kläglich auf der Strecke.

Verkehr: Wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand dank Mobilität
Mobilität der Zukunft muss nachhaltig ausgestaltet werden; d.h. sie sollte sich im Rahmen von wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, solidarischer Gesellschaft und ökologischem Gleichgewicht bewegen.

Energie: Unabhängigkeit und Effizienz
Die Energie- und Klimapolitik der Schweiz ist konsequent weiterzuführen. Eine effiziente Nutzung der Energie ist Pflicht.

Familie und Beruf: Vereinbarkeit für Mann und Frau
Die Problematik der Vereinbarkeit von Familie und Beruf trifft nach wie vor in erster Linie Frauen, zunehmend aber auch Männer, welche trotz Karriere aktiv an der Kindererziehung und am Familienleben teilhaben wollen. Die FDP fordert Massnahmen im Bereich der Familienpolitik, damit sich Frauen und Männer beruflich entfalten können, ohne auf Kinder zu verzichten.