Die FDP. Die Liberalen Baar, vertritt als bürgerliche Mitte-Rechts Partei das Liberale und Freisinnige Gedankengut in der Gemeinde Baar. Wir betreiben eine geradlinige Sach- und Ursachenpolitik und beziehen in den jeweils anstehenden politischen Themen klare Positionen. Politische Hauptanliegen unserer Partei bilden unter anderem die folgenden:

  • Eine nachhaltige Fiskal- und Finanzpolitik fördern
  • gute Voraussetzungen für das lokale Gewerbe zu schaffen und zu fördern
  • optimale Grundlagen für die Bildung zu schaffen und jene zu verbessern
  • Eine zukunftsorientierte und nachhaltige Raum- und Verkehrsplanung

Die FDP.Die Liberalen Baar ist mit zwei Gemeinderäten - Jost Arnold (Bauchef) und Sonja Zeberg-Langenegger (Vize-Präsidentin/ Liegenschaften/ Sport) – in der Baarer Exekutive vertreten. Im Zuger Kantonsrat stellen wir zurzeit mit Urs Andermatt und Michael Arnold (Präsident FDP. Die Liberlaen Baar) zwei der fünfzehn Vertreter der Gemeinde Baar. Zudem vertritt uns Mark Gustafson in der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission der Gemeinde Baar. Des Weiteren hält die FDP. Die Liberalen Baar in jeder politischen Kommission zwei der 9 Sitze inne.
 

Diverse weitere Informationen zum Parteigeschehen, über Mandatsträger und auch Fotos kannst Du unserer Website entnehmen.

Aktuell

Im Zugerbieter vom 13. April 2021 wurde wieder die Schulraumplanung thematisiert. Diese Thematik hat die FDP Baar bereits im Frühjahr 2020 auf das Tapet gebracht und dem Gemeinderat damals schon die zukunftsweisenden Fragen gestellt. 

Weiterlesen

Am 7. März 2021 wird die Zuger Bevölkerung über die Änderung des Steuergesetzes betreffend Massnahmen zur Bewältigung des Coronavirus abstimmen. Einerseits beinhaltet diese Änderung die auf drei Jahre befristete Anpassung des Steuersatzes von 82% auf 80%.

Weiterlesen

Die diesjährige Generalversammlung der FDP Baar wurde infolge des Corona-Virus und er damit verbundenen speziellen Umstände auf schriftlichem Weg abgehalten. Dies primär, um allen Mitgliedern die Ausübung ihrer Stimm- und Mitgliedschaftsrechte umfassend gewährleisten zu können. Die Stimmabgabe erfolgte somit postalisch, wobei alle Anträge des Vorstandes genehmigt worden sind.

Weiterlesen

Standpunkt Februar 2021